Wie lief dein Business-Jahr 2018? Und was planst du für’s nächste Jahr? Planst du überhaupt und wie gehst du an den Planungsprozess heran? In dieser InspiParade (Blogparade) machen Online-Unternehmer ihre Überlegungen öffentlich. Eine gemeinsame Rückschau mit Ausblick! Wir freuen uns, wenn du diese InspiParade nutzt, um deinen Kunden, Kollegen und Followern einen Einblick in dein Business, deine Pläne und deine Erkenntnisse zu geben!

Wie funktioniert die InspiParade?

Du schreibst einen Artikel auf deinem Blog, veröffentlichst einen Podcast oder ein Video – oder was immer dir als stimmiger Kanal für deine Rückschau und deinen Ausblick erscheint – und schreibst den Link dann unten im Kommentarbereich zu diesem Artikel. Gleichzeitig verlinkst oder verweist du in deinem Beitrag auf die InspiParade, so dass auch andere motiviert werden, sich zu beteiligen.

Wenn du keinen eigenen Artikel schreiben oder Podcast aufnehmen möchtest, kannst du auch einfach die Kommentarfunktion unter diesem Artikel dafür nutzen.

Ende der Blogparade ist am Donnerstag, 10. Januar 2019. (verlängert auf mehrfachen Wunsch!)

Mitmachen kann jeder, der ein Online-Business hat bzw. dabei ist, eines aufzubauen!

 

WICHTIG: Wir brauchen in deinem Beitrag oder in dem dazu gehörigen Kommentar eine Kurz-Zusammenfassung deines Beitrags von max. 2-3 Sätzen! Unten findest du ein Beispiel.

Die Leitfragen:

Hier kommen die bewährten Leitfragen. Es sind wirklich nur Leitfragen – du brauchst diese Liste nicht abarbeiten, sondern kannst kreativ werden und deinen Jahresausblick so gestalten, wie es für dich passt!

Wenn du zu denen gehörst, die nicht planen, nutze deinen Beitrag gerne, um zu erläutern, wie du bei der Weiterentwicklung deines Business vorgehst.

  • Welches Angebot lief in 2018 gut und was wird es daher weiterhin geben?
  • Wofür bist du dankbar? Wem möchtest du danken?
  • Welche wesentlichen Erkenntnisse hast du 2018 aus und für dein Business gewonnen?
  • Was lief ggf. nicht so wie gewünscht – und welche Schlüsse hast du daraus gezogen?
  • Was wirst du im nächsten Jahr weglassen oder weniger tun?
  • Mit welchen Menschen lief die Zusammenarbeit in 2018 gut (Kunden/Kooperationspartner) und was soll daher weiter ausgebaut werden?
  • An welchen Events hast du 2018 teilgenommen – und was daraus mitgenommen? Wo trifft man dich 2019 ‚live‘?
  • Welche neuen Formen der Zusammenarbeit bietest du deinen Kunden in 2019 an? Welche Produkte, Kurs, Programme oder Pakete sind in Planung?
  • Wie wirst du dein kostenloses Angebot (Blog, Podcast, Webinare, Social Media…) weiterentwickeln?
  • Was willst du in 2019 neu lernen und wie willst du dich persönlich weiterentwickeln?
  • Wohin soll sich dein Business langfristig entwickeln– und welche Schritte wirst du 2019 in die Richtung gehen?

So brauchen wir deine Zusammenfassung:

Um in dem zusammenfassenden Artikel alle Beiträge darstellen zu können, benötigen wir eine kurze, schriftliche (also nicht im Video oder Podcast verpackt) Zusammenfassung von dir! Bitte poste diese mit dem Link zu deinem Beitrag im Kommentarbereich.

Beim Schreiben der Zusammenfassung bitte die späteren Leser der Zusammenfassung im Kopf haben. Es darf gerne kurz und knackig sein, auf das Wesentliche reduziert – und  neugierig machen. Schließlich ist ein Ziel von dieser Blogparade, dass sich Online-Unternehmer gegenseitig besser kennenlernen, mehr über die Business-Pläne der anderen erfahren und sich neu vernetzen. Es dürfen auch Links zu deinen (kommenden) Angeboten enthalten sein.

Beispiel:
In 2018 habe ich tolle Erfahrungen mit kostenlosen Webinaren gemacht – die Rückmeldungen haben sehr geholfen, das Angebot zu präzisieren. Für 2019 ist geplant, mehr mit Kooperationspartnern zu arbeiten was die Vermarktung von Angeboten angeht. Außerdem soll es einen ersten Kurs zum Thema xyz geben (wobei der „Kurs xyz“ gerne zur Angebotsseite verlinkt sein kann). 

Die Zusammenfassung werden wir dann in den Artikel einfügen, der einige Tage nach Ende der Blogparade veröffentlicht wird. Wenn wir keine Zusammenfassung bekommen, werden wir in dem Zusammenfassungs-Artikel nur deinen Namen und den Link zu deinem Artikel posten.

Bisher lief diese Blogparade schon einige Jahre auf dem Blog von Marit. Hier findest du die Zusammenfassung der eingesendeten Beiträge aus dem letzten Jahr:

>> Zusammenfassung der Blogparade „Was war, was bleibt, was kommt? 2018 – Teil 1“

>> Zusammenfassung der Blogparade 2018 – Teil 2

Wir hoffen, dass du Lust hast, dabei zu sein und dich in der wachsenden Community an nachhaltig orientierten Online-UnternehmerInnen mit deinen Plänen zu zeigen!

Wir sind jedenfalls schon ganz gespannt!

Übrigens: Auch die (Noch-)Nicht-InspiFizierten sind herzlich eingeladen an der InspiParade teilzunehmen. Teile den Beitrag daher gern in deinem Netzwerk.

Herzliche Grüße,

Marit Alke & Katrin Linzbach

 

Leave a Reply 78 comments

Iris Komarek - 12. Dezember 2018 Reply

Das Jahr 2018 war ein Jahr voller Widersprüche: private Hiobsbotschaften und berufliche Traumverwirklichungen. Ein Ausnahmejahr, das gerne eine Ausnahme bleiben darf.

Traumhaft war die unerwartet rasante Entwicklung der Online-Seminare, der 1. Webinarathon, und die Realisierung der Vision vom WorkVanLife. Besondere Freude machten mir die vielen z.T. kostenlose Webinare, die ich als „Online-Speakerin“ halten durfte.

Dadurch dass die Präsenz-Trainings jedoch nicht weniger wurden, kam ich immer wieder an Grenzen. 2019 wird daher davon geprägt sein, freie Wochenenden zurückzuerobern, Präsenztrainings herunterzufahren, das Wachstum zu stoppen, auf Reisen zu arbeiten und einfach mal die Früchte von 2018 zu ernten. So der Plan :-)).

https://www.mindsystems.de/2018/12/07/das-war-2018-das-wird-2019-ein-res%C3%BCmee-von-iris/

Claudia Barfuss - 13. Dezember 2018 Reply

Mein 2018 war vor allem eins: Anders als ich es erwartet und geplant hatte.

In Kürze:

– Ich habe meine erste (und zweite) Challenge durchgeführt
– Mein „grosser“ Onlinekurs fand nicht statt
– Die DSGVO hat mich stark beschäftigt. Nicht nur die Umsetzung, sondern generell der
Gedanke, wie ich künftig mit solchen Dingen umgehen will.
– Ich habe Pinterest für mich entdeckt
– Tolle Zusammenarbeit mit neuen, aber vor allem auch langjährigen Kunden
– Dadurch sind neue Produkte entstanden
– Mein eigener Weg wird wieder viel wichtiger
– Für sehr vieles bin ich dankbar, besonders für die Menschen aus meinem Umfeld

2019 wird viel neues bringen und viele neue Entscheidungen. Ich freue mich darauf.

Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start im neuen Jahr.

https://www.claudiabarfuss.ch/rueckblick-2018-ausblick-2019/

Britta - 14. Dezember 2018 Reply

Ich habe in 2018 sehr gute Erfahrungen mit Echtseminaren und eins zu eins Coachings gemacht. In 2019 werde ich mein Online-Budiness weiter aufbauen. Derzeit mit Zoom und Audiogrammen.

Jesta Phoenix - 18. Dezember 2018 Reply

Jestas Jahresrückblick, Jahresausblick, Tageseinblick und Outdoor StrategietagKekse…

Eigentlich hatte ich gar keine Lust auf einen Jahresrückblick…

Aber ich mag Marit Alkes klassentreffenartige Jahresend Blogparade sehr und dieses Jahr nicht dabei zu sein, fühlte sich auch nicht toll an.

Und da ich mich als Motivationstyp Rebellin ja nun schon etwas besser kenne, gab ich mir erstmal die Erlaubnis nix zu machen. Hat funktioniert. Aller Erwartungen befreit, bekam ich wieder Lust und hatte am Abend meines monatlichen Strategietages im Wald gleich die passende Idee zur Situation. Ich brauche nicht nur Erwartungsfreiheit, sondern auch einen Rahmen und ein Format, was spannend genug ist…

Und so zog ich in den Wald mit drei Filz Keksen in der Tasche und spürte meinem Jahr 2018 nach.

https://phoenix-business-coaching.de/slow-business-coach-jahresrueckblick-jahresausblick-tageseinblick/

Maike - 19. Dezember 2018 Reply

Geschrieben, gelöscht, neu formuliert – es stellten sich einfach nicht die richtigen Worte ein.

Nun ja, wofür habe ich mein Kartenset? Ein Rückblick ohne viele Worte. Ich bin gespannt, wer „lesen“ mag. Und ob es funktioniert, oder ob jeder frustriert meinen Blog verlässt. Lasst es mich wissen.

https://maipart.de/2018-ein-rueckblick-ohne-viele-worte/

    Maike - 19. Dezember 2018 Reply

    Ups hab den Link hierher vergessen – hole ich nach.

Silvia Berft - 19. Dezember 2018 Reply

Und wieder war es ein Jahr voller Überraschungen.
Manches lief richtig gut, anderes wiederum eher weniger gut.
Analysieren, optimieren & vor allem vorwärts schauen.
Dankbar sein für das, was geschehen ist. Und zwar in jeder Hinsicht.
Die Balance halten zwischen Vor-Ort-Kursen & Online-Kursen.
Den selbstgewählten Weg weiter gehen und ausbauen.
Und auf mich selbst vertrauen.

https://silvia-berft.de/vorsaetze-und-ideen-fuer-2019/

Mareike - 21. Dezember 2018 Reply

Dreh Dich nicht um, denn das Jahr 2018 geht herum. So oder so ähnlich kam ich mir dieses Jahr vor. Es hat mich durchgerüttelt und geschüttelt bis heute. Vieles hat sich verändert, manches ist hinzugekommen, machen durfte gehen. Wow, was für ein Ritt, ein bisschen wie Bullenreiten (so zumindest meine Vorstellung). Ob ich so ein Jahr noch einmal brauche, hm, NEIN. Es war bunt, schillernd mit allen Farben die es gibt. Danke 2018, dass Du mich vieles gelehrt, gezeigt und wachsen lassen hast.

So im Nachhinein brachtet, ging die zweite Jahreshälfte schneller vorbei als die erste und nahm mit jedem Ereignis an Fahrt auf. Eine Achterbahnfahrt der Gefühlsklaviatur würde ich es nennen wollen. Unglaublich, dass es jetzt schon wieder so weit war Resümee zu ziehen, doch ich tue es gerne und freue mich auf das dritte Mal Jahresrückblick :-).

https://www.lerncoaching-podcast.de/2018/12/21/das-war-2018-so-wird-2019-mein-jahresr%C3%BCckblick/

Claudia Kauscheder - 24. Dezember 2018 Reply

Wie schön, dass du dieses Tradition weiterführst, liebe Marit! Heuer ist mein 5-jähriges Jubiläum, dass ich bei deiner Blogparade mitmache 😉
Hier der Link: https://abenteuerhomeoffice.at/2018/12/rueckblick-2018-vorschau-2019/

Kurz-Zusammenfassung:
Wieder einmal darf ich schreiben: das war das erfolgreichste Jahr seit ich selbständig bin – und zum ersten Mal darf ich schreiben: ich könnte von meinem Business gut leben. Große Dankbarkeit, ein Werte-Wandel und ein paar Eckpfeiler, von denen ich denke, dass sie mich im letzten Jahr gestützt haben erwarten dich in meinem Rückblick.

Liebe Grüße,
Claudia

Maria - 25. Dezember 2018 Reply

„Das Einzige, was mir klar war: Ich wollte Eltern darin bestärken, in ihre eigenen Fähigkeiten zu vertrauen, um mit ihren Kindern auf Augenhöhe kommunizieren zu können und Workshops für Erzieher in Kindergärten geben.

Wow! Der Gedanke fühlte sich gut an!…“

https://beduerfnisorientiertesfamilienleben.com/2018/12/21/mein-jahresrueckblick-2018-ein-jahr-das-mein-leben-veraenderte/

Anke Beeren - 31. Dezember 2018 Reply

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…“ — Das Gründungsjahr meines Online-Business glich allerdings mehr einer Achterbahn. 😉

Warum Umsatz von Umsetzen kommt und mit welchen Herausforderungen frau sich dabei konfrontiert sehen kann, erzähle ich Euch monatsweise in meinem Jahresrückblick: https://www.anke-beeren.de/rueckblick2018-00/

Für 2019 steht mein neues Baby ENTREPRENESSE an und werde ich mein erstes Buch schreiben. Ich bin dankbar, mich in 2017 für ein Online-Business entschieden zu haben und freue mich auf weitere Loopings, tolle Begegnungen, neue Herausforderungen, kreative Ideen und vor allen Dingen auf die Zusammenarbeit mit inspirierenden Frauen!

Sonja Theile-Ochel - 1. Januar 2019 Reply

Das ungeliebte Thema Akquise kennen die meisten Selbstständigen wohl zur Genüge. Mich hat es seit dem Start als selbstständige Social Media & PR-Beraterin häufig blockiert, doch damit ist jetzt in 2019 endgültig Schluss . In meinem Jahresausblick erzähle ich von meinen Plänen fürs kommenden Jahr und muss sagen: WOW, das fühlt sich befreiend an!

https://rhein-da.de/jahresplanung-2019-etwas-neu-und-doch-nicht-anders/

Harry - 1. Januar 2019 Reply

2018 war für mich ein Jahr des Rumprobierens: Challenges, Kurse, Projekte, Hü und Hot. Nur weniges davon findet seine Fortsetzung in 2019, zusammengefasst in zwei Schwerpunktprojekte. Und mein wichtigstes Learning: Halte dich doch selbst an dein Motto – einfach sein.

Christine Konstantinidis - 1. Januar 2019 Reply

Hallo Marit, hallo Katrin,

vielen Dank für die Möglichkeit der Teilnahme!

Mein Jahr war gekennzeichnet von Veränderungen – ich arbeite selbstbestimmter und konzentriere mich mehr auf mein „Kerngeschäft“ – die Sprachen. Ich liebe es zu unterrichten und zu schreiben.

Im Artikel erzähle ich von meinen sprachlichen Erfahrungen im Jahr 2018, nicht nur beruflich, sondern auch privat, denn ich habe eine richtige Sprachenpassion! Ich habe Sprachfreunde in verschiedenen Ländern und beschäftige mich demnach nicht nur beruflich mit „meinen“ Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch, sondern lebe diese auch privat. Das merkt man, glaube ich, auch in meinem Beruf – mir macht meine Arbeit richtig Spaß!

Für 2019 plane ich, die WhatsApp-Betreuung auszubauen – per WhatsApp kann man sehr gut auf Sprachprüfungen vorbereiten – und ein zweites Buch zu schreiben, sobald das erste ins Englische übersetzt ist.

Vor allem aber freue ich mich auf tolle Schüler, tolle Kunden, tolle Begegnungen mit wunderbaren Frauen (und Männern) wie euch und tolle Herausforderungen!

Hier ist mein Artikel: https://erfolgreichessprachenlernen.com/inspiparade-2018-2019-was-war-was-bleibt-was-kommt-mein-sprachenjahr-2018/

Viele Grüße und vor allem ein glückliches und gesundes Jahr 2019
Christine

Dr. Silvia Schäfer - 1. Januar 2019 Reply

In 2018 habe ich mein Online Business weiter ausgebaut (E-Book und Onlinekurs) und mein Angebot konkretisiert, indem ich mich auf Eltern fokussiere, die sich Freiraum und Zeit für ihre eigenen Träume und Ziele wünschen.
In 2019 werde ich meinen Podcast starten und meine Keynotes mehr auf Mindset und weniger auf Methoden ausrichten.
Danke für eure wertschätzendes Feedback und danke, dass ihr Teil meiner Reise seid.

Mein Video mit mehr Details findet ihr unter https://silviaschaefer.de/inspiparade2018/

Sandra Meinzenbach - 2. Januar 2019 Reply

Liebe Marit, liebe Katrin,

hier kommt mein Beitrag zu eurer Blogparade: „Textarbeit, Kundenakquise, Blog: Ein Rückblick auf mein Jahr 2018 – und ein Ausblick auf 2019“, https://www.textskizzen.de/rueckblick-2018-ausblick-2019/ .

Und hier ist meine Zusammenfassung:
Bei meiner Arbeit als Texterin und Lektorin sind vorerst keine neuen Angebote geplant. Aber für mich selbst war 2018 etwas neu. Ich habe verstärkt auf Netzwerktreffen gesetzt und viele hilfreiche Kontakte gewonnen: Das motiviert mich zu einem klaren „Weiter so!“. Auch für mein Ratgeber-Blog (für Unternehmer, die ihre Werbetexte selbst schreiben wollen) gibt es konkrete Pläne: Meine Beiträge werden sich 2019 in loser Folge auf die Frage konzentrieren, warum Persönlichkeit in der Unternehmenskommunikation so wichtig ist.

Viele Grüße
Sandra Meinzenbach

Claudia Heipertz - 2. Januar 2019 Reply

Wie schön, dass es hier weitergeht mit Deiner Blogparade, liebe Marit.

Meine Zusammenfassung:
Es macht Freude und motiviert, wenn sich die Mühe lohnt, wenn Strategien aufgehen und die Ergebnisse stimmen. Neben all dem gab es in 2018 auch Lehrreiches und Anlässe, Entscheidungen zu erneuern. Das Jahr hat mich reich beschenkt. Es war das erfolgreichste Jahr seit Beginn meiner Selbständigkeit. Meine Learnings, Erkenntnisse sowie einen Ausblick auf 2019 teile ich in diesem Beitrag:

https://claudiaheipertz.de/2018-rueckschau-ausblick

Shivani Vogt - 2. Januar 2019 Reply

Vielen Dank für diese Blogparade, die mich für einen Jahresrückblick inspiriert hat. Das werde ich doch glatt beibehalten. Ich bin schon gespannt auf all die anderen Beiträge.

In 2018 fiel die Entscheidung zur Weltreise und ich habe mich für die Technik entschieden auf der ich mein Onlinebusiness aufsetze. Meine erste Erkenntnis war, dass es langsamer geht und ich mehr Geduld brauche als ich dachte. Und ich konnte mehr Erfahrung damit sammeln, meine Klienten über die Distanz zu unterstützen. Für nächstes Jahr sind zwei Onlinekurse geplant. Der eine für Frauen mit Blasenentzündung und ein weiterer für Frauen / Paare, die ihren Kinderwunsch in Erfüllung gehen lassen möchten.

https://shivanivogt.de/vision-weltreise-und-wie-2019-aus-meiner-praxis-eine-onlinepraxis-wird/

Herzliche Grüße aus Indien
Shivani Vogt

Claudia Germer - 2. Januar 2019 Reply

Deine Blogparade ist ein schöner Anlass das vergangene Jahr mal aus einer anderen Perspektive Revue passieren zu lassen und einen Blick in die Zukunft zu werfen. Hier ist der Link zu meinem Beitrag:
https://coach-aufwaerts.de/2018-2019-was-war-was-bleibt-was-kommt/

Und hier die kurze Zusammenfassung:
Ich habe meine erste kostenlose Experten Challenge https://coach-aufwaerts.de/experten-challenge-warteliste-homepage-planen-lp/ für Unternehmer geplant, die auf den ersten Blick auf ihrer Homepage als Profis rüberkommen wollen. Was die Vermarktung von Angeboten angeht: Diese möchte ich gerne weiter für meine Zielgruppe optimieren und in Zukunft noch intensiver mit neuen Kooperationspartnern zusammenarbeiten.

Oliver Triebel - 2. Januar 2019 Reply

Hier ist mein Jahresrückblick auf 2018 und mein Jahresausblick auf 2019. Er zeigt, wie stark private und berufliche Ereignisse im geplanten Jahr der Wandlung ineinander verflochten sind sowie meine Herausforderung und meine Zukunftspläne, die sich abzeichnen. Keine leichte Kost. Trotzdem viel Spaß beim Lesen!

https://www.gesundheit-in-bewegung.com/2019/01/03/inspiparade-2018-2019

Marita - 2. Januar 2019 Reply

Nach 10 Jahren habe ich meine Stelle als Projektleiter gekündigt – für einen neuen Job. Dieser hat sich allerdings schnell als Reinfall erwiesen. Was nun? Klarheit im April: Ich berate Frauen, die sich für einen Mann mit Kind entschieden haben, sich ein glückliches Familienleben aufzubauen. Blog gestartet im Mai. Es folgten Podcast-Interview, Gastbeiträge und Facebook-Lives. Im November war ich dann als eine von 33 Experten beim 1. Online Patchworkfamilien-Kongress. In diesem Tempo darf es 2019 weitergehen!

https://www.patchworkaufaugenhoehe.de/2019/01/02/mein-jahresrueckblick-2018/

Swantje Gebauer - 4. Januar 2019 Reply

Liebe Marit, liebe Katrin,

danke für diese Möglichkeit. Weitere 12 Monate als Online-Unternehmerin liegen hinter mir. Ich erinnere mich noch als ich Ende 2015 mit meinem Sohn (als er ein halbes Jahr als war) auf dem Schoß überlegte, wie ich mehr Freiheit in mein Business bekomme. In der Zeit dazwischen: Reisen um die Welt und ankommen auf Teneriffa.
Nach privater Talfahrt steht dieses Jahr nun ein Höhenflug an …. und wieder ein krasser Ortswechsel … in die Schweiz. Damit verbunden auch eine Businessexpansion.
Was sich dadurch an meinem Angebot ändern wird und warum es mein Signature-Online-Kongress-Coachingprogramm 2019 nicht mehr geben wird, erfahrt ihr in meiner Podcastepisode: „Online-Kongress-Coaching 2019 – Was bleibt? Was kommt?“

Ich wünsche allen ein wundervolles 2019!
Swantje

Michael W. Krüger - 5. Januar 2019 Reply

2018 ist vorbei. um es kurz zu sagen, es war einfach klasse und cool was ich erleben durfte. 

Wenn mir vor einem Jahr jemand gesagt hätte, das ich einen Award in der Versicherungsbranche erhalte und das ich als Dozent bei der Universität Merseburg arbeiten würde, hätte ich vermutlich alle für verrückt erklärt. Vor allem das Thema Dozent an der Uni hat mich sehr bewegt. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass ich nie selbst eine Universität von innen gesehen habe.

Aber genauso ist es gekommen. Wahnsinn!

Auch das ich vom Wirtschaft- TV (Börse Frankfurt) und von dem TV Sender Hamburg 1 zum Interview geladen wurde, grenzt für mich schon an einen Traum, wenn nicht an ein Wunder. 

Mehr dazu auf meinem Blog und in meinem Video.

Bleibt alle gesund und munter.

https://michael-krueger.business/2018-ein-sehr-aufwuehlendes-jahr/

Tine Kocourek - 6. Januar 2019 Reply

Hallo Marit, hallo Katrin,

Danke für Euren Impuls einen Jahresrückblick zu veröffentlichen. Nun schon seit mehreren Jahren beteilige ich mich gerne daran.

Meinen Jahresrückblick und Vorschau habe ich in zwei Teile gepackt.
Da ich letztes Jahr richtig mit Video Marketing gestartet bin, habe ich zum ersten mal einen Video Rückblick mit meinen Highlights Farbseminare, Vorträge und Planungen zusammengestellt. Erst über mein Video habe ich gemerkt, was ich in diesem Jahr auf die Beine gestellt habe:

Im zweiten Teil habe ich reflektiert, was ich 2019 anpacken will. Es geht vorallem darum, das Vorhandene zu ergänzen und zu verbessern. Meine Angebote und mein Marketing dürfen noch runder werden und weiter wachsen. So starte ich nun zufrieden in dieses neue Jahr.

Teil 1 – der Video Rückblick: https://www.farbenergie.com/2019/01/video-rueckblick-2018-seminare-vortraege-farbenplanung/

Teil 2 – Die Vorschau auf 2019: https://www.farbenergie.com/2019/01/was-gibt-es-2018-rueckblick-und-vorschau-was-gibt-es-2019-neues-rueckblick-und-vorschau/

Petra Prosoparis - 6. Januar 2019 Reply

Wie schön, dass ihr diese Blogparade fortsetzt liebe Marit, liebe Katrin 😉 .

So blicke ich das 3. Mal zurück auf mein Online-Business und ziehe ein Resümee über diese 3 Jahre. Auch fasse ich meine wichtigsten Learnings aus meinem ersten Online-Programm zusammen. Das habe ich mit der Unterstützung von Marit und meinem wundervollen Erfolgsteam erstellt. Inzwischen führe ich die 4. Runde meines Herzensbusiness Online Camps durch 😉 : https://www.prosoparis.com/2019/01/online-kurs-erstellen/

Ein Ritual, das ich jedes Jahr zwischen den Jahren für mich und manchmal mit meinen Kundinnen durchführe, möchte ich gerne Euch allen zur Verfügung stellen. Wenn Du wissen möchtest, was 2018 wunderbar für mich war und was mein Motto des Jahres 2019 ist oder wenn Du Dein Motto finden möchtest, dann schau gerne hier vorbei: https://www.prosoparis.com/2018/12/wie-du-neues-beginnst/

Herzensgrüße,
Petra

Judith Hartwig - 7. Januar 2019 Reply

2018 war für mich ein Jahr der Veränderung und des über sich hinauswachsens.
Nach mehreren Jahren Lernens im Bereich Psychotherapie und Psychopathologie habe ich meinen Heilpraktiker für Psychotherapie bestanden.
Und mich eines meiner Lieblingsthemen gewidmet.
Präsenzseminare zu kreieren und zu halten.
Für 2019 drehte sich das Rad noch einmal vollkommen.
Raus aus der Ecke des Coachings geht es jetzt ganz intensiv in die Psychotherapie und Prävention.
Zusammen mit dem JUDY – Talk, dem Mutmach TV für Frauen wird es weiterhin Seminare zum Thema Selbstbewusstsein geben, ich werde weiterhin Einzeltherapiestunden anbieten und es wird Präventionskurse als Onlinekurse starten.
Zu lesen unter: https://leben-im-gleichgewicht.berlin/blog/detail/was-war-was-bleibt-und-was-kommt-im-neuen-jahr-im-business.html

Christina Thiel - 7. Januar 2019 Reply

Wie schön, dass es auch diesmal wieder eine Blogparade gibt – so wird mir nochmal klar, was ich alles erleben durfte in 2018.
Wie in einem Album habe ich mich von Monat zu Monat gehangelt und nochmal Revue passieren lassen, was los war. Ui, da kommt ziemlich was zusammen, was mir durch das Schreiben wieder bewusst wurde. Lang wurde es … dafür war die Frage nach „Was bleibt?“ umso kürzer. „Was kommt ?“ ist mein Lieblingsteil in diesem Artikel, ich brenne sooo darauf, meinen „Laden“ nun endlich zu eröffnen, also wirklich sichtbar zu werden, mich mit meinen Angeboten hinaus zu trauen und mich nicht mehr mit der „Renovierung“ befassen zu müssen.

Vielen Dank Marit und Katrin, dass ihr mir und uns Gelegenheit gebt, unsere Gedanken, Meilensteine und Stolperkanten mit euch zu teilen!

Ganz liebe Grüße vom Niederrhein
Christina Thiel

Silke Kromer - 7. Januar 2019 Reply

Hallo Marit, hallo Katrin,

danke , dass ich hier meine Erfahrungen aus 2018 mit Euch teilen darf.

In diesem Blogartikel möchte ich Dir erzählen, welche Erfahrungen und Erkenntnisse ich als Neueinsteigerin im online Business gemacht habe. Mein Ziel war, meinen 1. Onlinekurs „Erkenne Dich- durch die Zahlen“ durchzuführen, was ich auch erfolgreich geschafft habe. Aber lese selbst!
https://praxis-fuer-bewusstes-sein.at/selbstvertrauen-staerken-durch-tun/

herzliche Grüße
Silke

Regina - 7. Januar 2019 Reply

Mein Blog „Sich Zeigen“ für hochsensible Mütter, die klarer und liebevoller kommunizieren möchten, existiert seit 2017. Aber erst 2018 hat sich eine klare Struktur und Ausrichtung entwickelt. Daher war 2018 für mich ein Jahr voller wichtiger Learnings, vor allem, was Online-Marketing angeht:

– Ich weiß nun, wie ich mein Blog monetarisieren kann und möchte
– Ich habe mich mit Gleichgesinnten verbunden
– Ich habe mir klar gemacht, wen ich ansprechen möchte und meinen Blog daraufhin ausgerichtet
– Ich habe Pinterest für mich entdeckt und bin auch bei Facebook und Twitter zu finden

In 2019 werde ich meinen Weg fortsetzen und mein erstes Produkt entwickeln und anbieten.
Ich danke allen, die meinen Weg bis jetzt begleitet haben und wünsche euch ein erfolgreiches 2019.

Katrin und Marit, euch danke ich für die Möglichkeit, mich hier zu präsentieren.

Hier ist mein Artikel: https://sich-zeigen.de/inspiparade-rueckblick2018-ausblick2019/

Nana Schewski - 7. Januar 2019 Reply

Liebe Marit, vielen Dank für die Einladung zur Blogparade.

Es sind viele tolle Sachen passiert im Jahr 2018, wofür ich sehr dankbar bin. In dieser Blogparade möchte ich ein eher ungewöhnliches Beispiel präsentieren – wie ich als Coach durch meine Arbeit gefordert bin an meinen Triggern zu arbeiten – für mehr Erfolg für meine Klienten und für mich.
https://nana-schewski.com/wie-wertig-bist-du-wie-wertig-ist-meine-leistung/

Bianka Maria Seidl - 8. Januar 2019 Reply

Liebe Marit,

herzlichen Dank für diese Möglichkeit an deiner Blogparade teilnehmen und mich hier zeigen zu können, wenngleich auch knapp vor Schluss.

Unser letzter Kontakt war im Frühjahr 2018, als ich meinen Gürtel enger schnallen und mein Ticket zur Inspircon verkaufen musste, obwohl ich so gerne dabei gewesen wäre. Ich danke dir hier nochmals für deine Tipps, die sehr hilfreich waren.

Hier meine Zusammenfassung:
2018 – welch ein Jahr! Genau hinsehen, Lücken im Fundament meines Online-Coaching-Business schließen, mich auf das Wesentliche konzentrieren und den Fokus halten. Es war kein Zuckerschlecken, jedoch war es eine sehr lehrreiche und zugleich enorm produktive Zeit, deren Früchte ich 2019, vor allem jedoch in den darauffolgenden Jahren zahlreich ernten werde :-).

Hier der Link zu meinem Artikel
https://www.yoya-bewusstsein.de/yoya-jahresrueckblick-2018-und-vorausschau-2019/

Anja Bödi - 8. Januar 2019 Reply

Ich bin eingetragene Mediatorin, Lebens- und Sozialberaterin (noch in Ausbildung), absolviere ein Magister Studium, habe 2 Mädels und meinen Partner.

2018 startete ich im Sommer in die Selbstständigkeit. Am Anfang lief es recht gut, dann ab Oktober ging nichts auf, was ich in diesem Bereich geplant hatte. Da werde ich dieses Jahr fleißig weiter daran arbeiten.
Ich möchte im Bereich „Patchwork“ Seminare anbieten, die Erlebnis/ Outdoorpädagogik und „Theorie“ Einheiten zum Thema Erziehung/ Kommunikation verbinden, um ins spüren und tun zu kommen.

Mein Privatleben werde ich ebenso gut planen (müssen), da mein Partner oft beruflich unterwegs ist, ich mein Studium zu Ende bringen möchte und ich nebenbei ins Networkmarketing eingestiegen bin.

Ich freu mich auf dieses Jahr. Es gibt nur einen Weg- den nach oben 😀

Anna Koschinski - 8. Januar 2019 Reply

So schön, dass die Blogparade weitergeführt wird. Habe eben kurz die bisherigen Kommentare überflogen und werde sicher noch mal genauer stöbern, wenn die Zusammenfassung kommt.

Hier ist meine Kurzbeschreibung:
2018 ging es bei mir um Netzwerken, Austausch und Community-Aufbau. #entspanntundzielgerichtetbloggen sollte wachsen und sich weiterentwickeln. Meine größten Learnings aus dem vergangenen Jahr drehen sich um die Themen Austausch, Mut, Produktivität und Spontaneität. Und zwischendurch noch ein neues Ziel! Es war eine ganze Menge los und ich freue mich darauf, mich in 2019 darauf zu stürzen, erste digitale Produkte an den Start zu bringen.

Hier ist der Link zum Artikel: https://koschinski-kommunikation.com/rueckblick-2018-blogplanung-2019/

Tabea - 8. Januar 2019 Reply

Hallo liebe Marit und danke für die alljährlich großartige Blogparade, an der ich dieses Jahr besonders gerne teilnehme.

Für 2018 war von vorne herein klar: es geht nicht viel, denn unser 2. Baby wird geboren. So schaue ich zurück auf viele private und trotzdem business-prägende Momente. Eine wichtige Erkenntnis war, kostenlos geben geht viel, viel weiter als bisher praktiziert und es kommt so viel zurück! Neben der klaren Fokussierung auf mein Kernthema „Die 8 Phasen der Stillzeit“ werde ich 2019 mit Kooperationspartnern arbeiten dürfen und so meine thematische Spielwiese mit Affiliate-Launches kreativ erweitern.

Ausführlich bebildert und betextet unter https://mama-baby-vision.de/jahreswechsel-2018-2019/

Ein gesundes und erfüllendes Jahr 2019 euch allen

Judith Geiss - 8. Januar 2019 Reply

https://www.thebridge-online.com/5-dinge-die-ich-2018-gelernt-habe/

Wenn ich dachte 2017 war mein Jahr des Lernens, dann wurde ich überrascht. Denn auch in 2018 gab es einiges neues zu lernen. Aber so langsam wird aus der Offline-Unternehmerin eine Online-Unternehmerin. Ich freue mich auf ein spannendes Jahr 2019.

Christina Jade Boysen - 8. Januar 2019 Reply

Hallo Marit,

die Idee zur Blogparade ist wirklich toll. Ich mache dieses Jahr dann auch zum ersten Mal
mit:

https://lavieencouleur.me/lavieblog/2018/12/19/ende-und-neuanfang

2018 war ein Jahr, in dem ich vieles hinter mir gelassen habe, es war das Jahr des Rebrandings, das Jahr, in dem ich wirklich vieles gelernt habe. 2019 wird nun das Jahr, das auf einen anderen Aspekt meines Business ausgerichtet ist, nämlich meine Online- Redaktion und Influencer- Marketing.

Liebe Grüße,

Chistina Jade

Frances Dahlenburg - 8. Januar 2019 Reply

„Argentinien ist ein Land der Extreme. Das war auch im Jahr 2018 nicht anders. Und so hat es mich, ob ich wollte oder nicht, mitgerissen in seiner Dynamik. Mein Leben im Guten wie im Schlechten auf den Kopf gestellt. Hier ist mein Einblick in den ganz alltäglichen Wahnsinn meines nicht so ganz alltäglichen Lebens in einem wunderschönen Schwellenland.“

Liebe Marit,

gerade eben stolpere ich über deine Blogparade. Und da ich gerade erst kürzlich für meine im Aufbau befindliche Webseite einen Jahresrückblick geschrieben habe, dachte ich mir, dass dieser euch auch Spaß machen könnte.

Spaß? Nein, es handelt sich um keine Komödie. Eher um das Drama meiner Wahlheimat Lateinamerika, das jedoch so irrwitzig ist, dass man schon fast wieder lachen will. Um einen Einblick in eine oft so ganz andere Kultur, in politische Kämpfe und in das Leben in einem Elendsviertel. Und um meine ganz persönliche Suche nach einer Möglichkeit, meine Familie und mich in den wirtschaftlichen Turbulenzen über Wasser zu halten.

Doch eines kann ich verraten: All das Geschehene lässt mich genau jetzt mit dem Aufbau meines Online-Businesses als „Nicht-mal-eben-nur-so-nebenher“-Texterin beginnen. Und all das hat auch dazu geführt, dass ich heute ganz genau weiß, wo ich stehe. Und warum ich um so mehr für faire, ethische, sich ihrer wirtschaftlichen Verantwortung bewusste Unternehmen arbeiten werde.

So, jetzt ist aber gut, alles weitere findet ihr in dem folgenden Artikel:

https://frances-dahlenburg.com/mein-jahresrueckblick-2018/

Alles Liebe + danke für die Chance, mich hier zu zeigen

Frances Dahlenburg

Susanne Schwarz - 9. Januar 2019 Reply

Zusammen mit der „Inspi“-Gemeinschaft ist der Aufbau meines Online-Business auf jeden Fall klarer und einfacher – ich danke Euch Allen und insbesondere Marit und Katrin! Das ist meine wesentliche Erkenntnis aus 2018. Was sonst noch wichtig war, bleiben wird und kommen soll findest Du hier: https://susanne-schwarz.de/blog/2019/01/08/was-war-was-bleibt-was-kommt/
Und ich trau mich und starte ab Ende Januar/Anfang Februar eine kostenfreie Webinar-Reihe „Wieder glücklich nach einer Trennung!“. Dort gibt’s meine besten Tipps und Impulse zur Überwindung von Trennungsschmerz. Wenn Dich das interessiert, kannst Du Dich hier schon mal in die Info-Liste eintragen: https://susanneschwarz.activehosted.com/f/8

Manuela Csikor - 9. Januar 2019 Reply

Liebe Marit, liebe Katrin,

fast auf den letzten Drücker habe ich dieses Jahr gerne wieder mitgemacht.
Die Monatsmottos auf meinem Herzcoaching-Blog gaben eine gute Struktur vor für Gastartikel, Blogartikel und Webinare (die ich sehr gerne halte). OnlineProgramme erstellen macht mir wirklich Freude und geht auch locker von der Hand – daher gibt es nun die Herzcoaching-Akademie. Veränderung und Konzentration auf Wesentliches und eine Menge innere Arbeit bestimmten mein 2018. Die innen geschaffene Basis wird sich in 2019 im Außen entfalten – wie genau, davon lasse ich mich selbst überraschen.
Nun lade ich erst mal WUNDER ein und freue mich, hier dabei zu sein.

Herzleichte Grüße

Manuela Csikor

Ulrike Zecher - 9. Januar 2019 Reply

Liebe Marit,
herzlichen Dank für deine Einladung zur Blogparade.
2019 kommt auf der ulrikezecher.de ein viertes Angebot dazu, dass sich um die Verbindung von Marketing und Psychologie für Einzelunternehmerinnen dreht. Hier biete ich einen Rundum-Blick auf sich, die Persönlichkeit und das Business an.
Ende 2018 bin ich mit meiner neuen Geschäftsidee Wunderdate an den Start gegangen: Schreibcoaching für authentische Online-Profiltexte. Diese Marke will ich 2019 mit PR, Insta, TV sichtbar machen.

https://ulrikezecher.de/erfolg-und-selbstwert/ich-glaube-an-wunder-beim-daten-in-der-liebe-und-beim-gruenden

Katrin Linzbach - 9. Januar 2019 Reply

Besser spät als nie, hier auch mein Beitrag 🙂

2018 – ein Jahr der fast schon verzweifelten Suche nach dem nächsten Projekt. 2 Sätze meines spirituellen Lehrers haben dann die Wendung gebracht. Ich habe mich Ängsten gestellt und mutig ins Leben geworfen. Und das wurde belohnt. Was sich 2019 entpackt, kann ich bisher nur vage fühlen. Es bleibt spannend. Mehr dazu im folgenden Artikel. Dort findest du auch einen kurzen Überblick über das, was ich neben Suche sonst noch so gemacht habe – wie zum Beispiel die InspiCon :).

https://katrinlinzbach.de/ein-jahr-der-suche-endet-ein-jahr-des-empfangens-kommt/

Ich wünsche euch ein erfülltes und reiches neues Jahr!
Liebe Grüße, Katrin

Kerstin Paar - 9. Januar 2019 Reply

Liebe Marit, liebe Katrin, vielen Dank für den Impuls zur InspiParade!

Mein Rückblick 2018 erschien in einem separaten Blogbeitrag, in dem ich über meine großen Learnings meiner Selbständigkeit berichtete.
Mein Beitrag zu meiner Vision/Berufung für die Zukunft (2019): https://kerstin-paar.de/vision-selbstaendigkeit-berufung-zukunft/

Kurzbeschreibung:

Mein Fokus in 2019 liegt auf der Kontaktpflege und -ausbau. Netzwerktreffen, gemeinsamer Austausch, unter anderem zu nachhaltigen Themen. Bevorzugt will ich Projekte fördern, die diesen Aspekt berücksichtigen. Geplant sind Touren mit dem E-Bike, Recherchereisen für Reisereportagen zu Fluss-Radreisen, zur biologisch-dynamischen Arbeitsweise, etc. Weiters die Website- und Content-Erstellung für soziale Netzwerke von Auftraggebern ausbauen.

Liebe Grüße, mit Dank für Eure Mühe,
Kerstin

Eva Peters - 9. Januar 2019 Reply

Liebe Marit

schön, dass Du die Tradition beibehälst und wieder zur Jahresblogparade einlädst. Ich bin gerne wieder dabei und voller Erkenntnisse.

Endlich habe ich Kreativität und Online-Business unter einen Hut gebracht. Mit Webinaren Wunschkunden anziehen und Klarheit gewinnen. Mit Online-Workshops und Alexa-Skills experimentieren und Ideen in individuelle Formate bringen.

https://onlinekurse-kompass.de/das-kommt-das-bleibt/

Herzlichst
Eva

Ramona Weyde - 9. Januar 2019 Reply

2018 unternahm ich erste Schritte vom Offline- zum Onlinekurs. Das waren tolle Erfahrungen, die ich 2019 gern ausbauen möchte. Noch mehr Menschen erreichen, inspirieren, begeistern und Heilung von innen heraus ermöglichen.

https://kallimagie.de/tschuess-2018-hallo-2019/

Ute Blindert - 9. Januar 2019 Reply

Liebe Marit, liebe Katrin,

wie gut, dass ich gestern mein E-Mails minimalisiert habe. Dabei stieß ich wieder auf die #InspiParade und habe gleich heute spontan mitgemacht – auch wenn ich damit einen anderen wichtigen Beitrag geschoben habe – hach je!

Mein Motto für 2019 lautet: Online, online, online! Ich möchte mein Beratungskonzept zum strategischen Netzwerken und auch meine Aktions-Tag zu Xing und LinkedIn mit Online-Inhalten anreichern und vertiefen. Ich bin neugierig und schier überwältigt vom Angebot, der Technik und den Prozessen, freue mich aber auch, dass ich so viel lernen darf!

https://www.uteblindert.de/blog/mein-jahr-2019-was-war-was-bleibt-was-kommt-inspiparade/

Simone Weidensee - 9. Januar 2019 Reply

Pleiten, Reinfälle und Hauptgewinne

54 und kein bisschen leise-:)) Turbulent, lehrreich und fokussiert ging es für mich und die „Best Ager Lounge“ durch das Jahr. Jeder kann Online-Business lernen. Unabhängig vom Alter. Mein wichtigstes Learning dieses Jahr war: Augen auf bei der Auswahl Deines Mentors/ Coaches! 

Doch hat man die Richtige gefunden, kann geht’s richtig ab!


Noch im Winter startet mein Gratis-Kurs für den ersten Urlaub alleine als Frau 50Plus.


Mein erster großer Online-Kurs für Frauen die urlaubsreif, Ü50 und alleine sind, steht auch in den Startlöchern. Ich zeige den Frauen die Kunst des Alleine-Reisens.



Von wem ich das alles gelernt habe, ließt Du hier im Artikel und was ich dabei für Erfahrungen gemacht habe, verrate ich Dir auch.

https://best-ager-lounge.com/jahresrueckblick-in-der-best-ager-lounge/

Claudia Bose - 9. Januar 2019 Reply

https://cbo-consulting.de/tschuess2018/

2018 war ein aufgregendes Jahr. Ich habe beruflich eine Menge Themen angestoßen. Ich habe unterstützt, gecoacht, beraten, gefragt, zugehört, motiviert, Lösungen gesucht, Steine aus dem Weg räumen geholfen und hoffentlich viele neue Impulse gesetzt. Ja, jetzt am Ende dieses Jahres sollte mein Buch fertig sein, genau wie mein erster Onlinekurs. Das hat beides nicht geklappt – aber hey, ich habe die richtigen Samen gepflanzt. In 2019 wird das alles aufgehen und wunderbar blühen, da bin ich mir sicher. Ich habe mir sehr konkrete und detaillierte Ziele für 2019 gesteckt und diese auf Quartals-Meilensteine heruntergebrochen. Das erste Quartal wurde bereits in handliche Aufgabenpakete zerlegt. Und als Ansporn für mich selbst werde ich die Themen (nicht die detaillierten Ziele) in meinem Blogartikel mit euch teilen.

Petra - 9. Januar 2019 Reply

Liebe Marit,
Auch dieses Jahr wieder ein herzliches Danke für diese Gelegenheit. Ich hüpfe noch rasch auf den Zug auf 🙂

Altjahr – Neujahr: Was darf sein? Und was nicht (mehr)?
2018 war ein sehr gutes Jahr für mich. Ein ganz spezielle Sache hat mir nicht nur sensationelle Inspiration und DIE Idee gebracht, es war ein Geschenk von mir an mich. Und das ist zugleich mein Supertipp für alle, die Business & Co genussvoll leben möchten.

In meinem Business dreht sich ja alles ums Gehirn. Die Denkfabrik ist verantwortlich dafür, wohin wir unsere Aufmerksamkeit richten und wo, wie und in welcher Weise wir unterwegs sind.
Dazu durfte ich in diesem Jahr die Erfahrung machen, wie unglaublich beschenkt ich wurde, weil ich selbst ganz viel gegeben habe… nein, keine Esoterik, ein handfester 5-tägiger Kurs wurde von mir in die Welt gehauen, der mir im Nachgang ein Drittel meines Jahresumsatzes gebracht hat – fast anstrengungslos.
Der Rest steht hier: https://www.petralehner.com/altjahr-neujahr/

Nochmal danke – und da dieses Jahr kein Offline-Event ansteht, könnte es sein, dass ich es mal tatsächlich zur Inspicon schaffe. Vorsatz ist es nicht, das geht im Hirn gar nicht. Aber Wunsch. Und der letzte war ja phänomenal!

Liebe Grüße,
Petra

Angela Mecking - 10. Januar 2019 Reply

Mein Jahr 2018 war geprägt von Umbruch und Neuorientierung im Sinne von „Finde dein Warum.“ Nach 12 Jahren als begeisterte Trainerin für Lachyoga, Yoga und Persönlichkeitsentwicklung habe ich mich neu auf den Weg gemacht, um mein inneres Feuer wieder zu entfachen und mein Angebot zu fokussieren. Das Ergebnis: Die „Happiness.Community“, mit einem Blog, Videos, Meditationen, Life Tages-Workshops und dem baldigen Launch meines ersten Online-Kurses „Aktiviere dein inneres Glück und leuchte“! Mehr dazu siehe unter https://happiness.community/2019/01/10/finde-dein-warum-das-innere-feuer-entfachen/

Michaela Ortmayer - Die ErfolgsBremsenLöserin - 10. Januar 2019 Reply

Gerne beteilige ich mich an der Blogparade. Vielen Dank für die Möglichkeit.

Warum ich das „ErfolgsBremsenLösen“ ad acta legen wollte und es dann doch nicht getan habe, wie es dazu kam und was mir jetzt hilft am Ball zu bleiben.

All das erfährst du in meinem Blogbeitrag „Neujahrsvorsätze – und wie du sie als Solounternehmer/in umsetzt“.

https://erfolgsbremsenloesen.jetzt/blogparade-neujahrsvorsaetze-und-wie-du-sie-als-solounternehmer-umsetzt/

Ich freue mich auf deinen Kommentar zu meinen Tipps.

Claire Oberwinter - 10. Januar 2019 Reply

2018 war für mich das Jahr der Veränderungen: neues Business, neues zusätzliches Standbein, innere Veränderung, Umzug,… 2019 soll nun für mich das Jahr des Wachstums sein, für mich persönlich und auch mein Business. Was genau bei mir wachsen soll, erfährst du auf meinem Blog unter https://mehr-om.de/rueckblick-2018-ausblick-2019/. Dort kannst du dir den Beitrag entweder in der Textversion durchlesen oder als Podcast anhören.

Sonja Kuppelwieser - 10. Januar 2019 Reply

Liebe Marit, liebe Katrin,
die Teilnahme an der Inspicon war definitiv eines meiner Highlights von 2018. Deshalb freue ich mich ganz besonders dass die Blogparade in dieser Community statt findet und nehme gerne daran teil.
Was im vergangenen Jahr bei mir los war, welche Learnings und Erfolge es bei mir gab, aber auch welche Spaßbremsen und Erfolgsverhinderer mich begleitet haben, kannst du im meinem Blog unter https://www.sonja-kuppelwieser.com/rueckblick/ lesen.

Liebe Grüße und dankeschön,
Sonja

Andreas Stocker - 10. Januar 2019 Reply

Das Jahr 2018 war für mich ein Jahr der Erkenntnisse, der Entscheidungen und Vorbereitungen. Im Jahr 2019 steht vor allem die Umsetzung all dieser Dinge im Raum.

Vor allem die InspiCon 2018 hat mir geholfen meinen Weg zu finden. Danke an Marit und Katrin für das tolle Event.

Dass danach doch noch nicht alles so einfach war beleuchte ich unter anderem in meinem Artikel – „Was war 2018 (und davor), wie wird 2019“.

[https://www.andreasstocker.at/was-war-2018-und-davor-was-wird-2019/]

Liebe Grüße
Andreas

Heike Miao Ci Niederberger - 10. Januar 2019 Reply

2018: Drei Tage in einem Shaolin-Tempel, in denen ich nichts hatte außer einer Ladung schwarzer Klamotten und meiner Hygiene-Artikel, brachten mich näher zu mir selbst und zu meinem Business, als sämtliche Coachings der letzten Jahre.
2019: Ich beginne wieder bei meinen Wurzeln – back to the roots!
https://der-tanzende-buddha.com/2019/01/10/back-to-the-roots/

Frauke Schramm - 10. Januar 2019 Reply

Danke für diese tolle Blogparade – und danke für die Verlängerung !!

In meinem Beitrag gehts vor allem um das, was ich 2018 gelernt habe. Es war das zweite Jahr meiner Vollzeitselbständigkeit, und es hatte einige tiefgreifende, grundsätzliche Lektionen an Bord. Die hingen alle mehr oder weniger direkt mit einem Virus zusammen, der in unserem Häusle aktiv wurde. Also hieß es: genau hinsehen, hinfühlen, herausbekommen, was funkioniert, was nicht?

https://www.fraukeschramm.de/2019/01/09/was-bleibt-was-geht-ciao-2018/

Liebe Grüße, Frauke

heike - 10. Januar 2019 Reply

Eine wesentliche Erkenntnis die ich 2018 für mein Business gewonnen habe ist, wenn Körper, Geist und Seele nicht frei und aufeinander eingestimmt sind für den beruflichen Weg, für die jegliche Weiterentwicklung, dann stehe ich in einem Stau. Dann ist Eigenarbeit angesagt. Dann heißt es, hinschauen, erkennen, fühlen, vergeben, danken, loslassen.

2018 konnte ich mein neues Programm ATTYS – A TRIP TO YOUR SOUL erfolgreich anwenden. Mit meiner Kollegin und Kinesiologin möchte ich es in 2019 ausbauen.

Challenges, Webinare, PodcastPictures werde ich weiterhin in meiner Gruppe auf Facebook und auf meienr Seite anbeiten.

heike - 10. Januar 2019 Reply

Das Video findet ihr in Facebook
https://www.facebook.com/adamiheike2005/videos/2071986959533599/

Meine Website muss ich erst erneuern lassen.

Petra Wenninger - 10. Januar 2019 Reply

Lieben Dank für diese tolle InspiParade! Ich habe sie als Anlass für den Wiedereinstieg in meine Aktivitäten genutzt 🙂

2018 war nicht einfach für mich, denn ich merkte dass ich mich gar nicht richtig spüren konnte bei allem was ich machte und wollte und somit war ich dann mal auf der Suche nach mir selbst.
Gefunden habe ich mich, meine Wahrheit und meine Mission – ich bin wieder zurück!
Und wenn nur ein Satz von mir am Ende meines Lebens bleiben kann dann soll es folgender sein: ‚Wenn Du weißt wer Du bist kannst Du sein wer Du willst!‘

Und hier mein Link zu meinem Blog Beitrag mit Video
https://www.frauwolkenblau.de/rueckblick-ausblick-2019-ich-bin-da/

Alexandra Loos - 10. Januar 2019 Reply

Wie man als chaotische Strategin das Business seit 30 Jahren am Laufen hält und was in Zukunft von der Klippe geschubst wird.
Ein ganzes Jahr habe ich meine eigene Odyssee im Onlinebusiness durchlaufen und würde ohne Unterstützung mit Sicherheit weiter rumeiern.
Wer mir deswegen virtuell den Kopf gewaschen hat und wem ich extrem dankbar.
Rückblick, Ausblick,Durchblick.

https://www.alexandra-loos.com/was-war-was-bleibt/

Julia Otterbein - 10. Januar 2019 Reply

Das Jahr 2018 stand ganz im Zeichen des Aufbaus. Die ersten zarten Pflänzchen wurden gesetzt und in 2019 dürfen diese nun weiterwachsen. Ich möchte mit meinen Produkten & Coachings noch mehr Mamas auf ihrem individuellen Weg zum erfüllten Mama-Sein begleiten. #mamasstärkenmamas
https://familywithlove.de/2018-2019-was-war-was-bleibt-was-kommt/

Andrea Heckmann - 10. Januar 2019 Reply

Bleibe bei deiner Vision – gehe andere Wege

In meinem ersten Blogbeitrag in diesem Jahr zum Thema Visionen und Vorsätzen, Rückschau und Vorschau habe ich mich von Michaela Ortmayer inspirieren lassen, die zu einer Blogparade zu genau diesem Thema aufgerufen hatte: „Neujahrsvorsätze und wie und sie als Solo Unternehmer umsetzt“

Zeitgleich ist dies auch mein Beitrag zu einer weiteren Blogparade- der Inspirade 2018/2019- von Marit Alke – die Überschrift hier lautet: „Was war, was bleibt, was kommt?“

Die Zeit für Neujahrsvorsätze ist gekommen…. Und überall liest du nun persönliche Abrechnungen für das vergangenen Jahr – und gute Vorsätze für das kommende Jahr… doch Vorsicht… Vorsätze sind nicht unbedingt immer auch deine Ziele, deine Visionen. Und so manches Mal bringen sie dich weiter weg von deiner Vision, als du zuvor geglaubt hast… so ist es auch mir ergangen, und davon möchte ich dir heute berichten…

https://kompetenz-meets-bildung.de/bleibe-bei-deiner-vision-gehe-andere-wege/

Lioba Heinzler - 10. Januar 2019 Reply

Danke, liebe Marit und Katrin für Eure Blogparade. Es ist eine schöne Möglichkeit, das alte Jahr rundum abzuschließen und gut ins neue zu starten.

Ich bin Wanderin zwischen den Welten: Bisher klassisch-analoges Coaching und Supervision, heute ein immer spitzer positioniertes Onlinebusiness. Unterwegs in „Profit-Firmen“ und in „Non-Profit-Organisationen“.
Der Businessumbau war in 2018 weiterhin ein Thema bei mir. Businessumbau gleicht einem Triathlon: Es braucht ein mächtiges Gefühl es zu schaffen, einen langen Atem und die Beherrschung verschiedener Disziplinen. Auch in diesem Jahr, wenn ich das BarCamp Bergisch Land angehe und plane mit meinen Podcast zu starten.

Ewa - 10. Januar 2019 Reply

Im Netz will sich keiner die Blöße geben. Jedes Profil glänzt und zeigt sich von der besten Seite, außer ich! In meinem Jahresrückblick schreibe ich brutal ehrlich über die Aufs und Ups des ersten Jahres in der Selbständigkeit. Sowieso finde ich, dass wir viel öfter über uns selbst lachen sollten. Das Leben ist schließlich ernst genug! Für alle, die eine Inspirationsquelle suchen lade ich herzlich zu meinem Beitrag ein. Lasst uns gemeinsam die Welt verändern 🙂
Sonnige Grüße,
Ewa

Eva Nitschinger - 10. Januar 2019 Reply

Onlinebusiness: der geilste Selbsterfahrungstrip ever! 😀

Worum geht es im Onlinebusiness?
Ums dienen oder um verdienen?
Ums sich neu erfinden – oder darum, sich in sich selbst zu finden?

Für mich, Eva, waren diese 2,5 Jahre eine Achterbahnfahrt in mein Innerstes …

Gute Reise weiterhin, und viel Spaß,
die Selbstliebe & Vertrauen Eva
https://www.eva-nitschinger.de/onlinebusiness-selbsterfahrungstrip/

Anja Jakob - 10. Januar 2019 Reply

Meine wichtigste Erkenntnis aus 2018: „Vertraue und höre auf Dein Bauchgefühl – und handele entsprechend! Du musst nicht alles erst selbst ausprobieren!“

Und das gilt nicht nur fürs Online-Business. Das möchte ich auch jedem Hundebesitzer wieder und wieder ans Herz legen! Lass Dich nicht beirren von dem, was andere Dir im Zusammenhang mit Deinem Business oder Deinem Hund raten und empfehlen, wenn Dein Bauch und Herz was anderes sagen. So kannst Du Dir manchen Umweg sparen. Daher gibt es 2019 einige Änderungen und auch Neuerungen bei meinen Online-Angeboten rund ums Thema „Hunde kreativ beschäftigen“ – https://www.anjajakob.com/angebot/

https://www.anjajakob.com/das-war-2018-plu…u-und-ideen-2019/

Antje - 10. Januar 2019 Reply

Huiuiui, also Kinder kriegen war leichter!
Ich konne mir in den letzen Jahren nicht vorstellen, jemals bei dieser Blogparade mitzumachen. Ich hab ja immer noch nicht wirklich ein Onlinebusiness und was habe ich der Community schon zu erzählen.
Naja, ehrlich gesagt habe ich erst in den letzen 3 Tagen nochmal genauer gelesen, dass ich ja auch für meine KundInnen schreiben „darf“ und es gar kein OnlineMarketing-Thema sein „muss“. Und so sitz ich hier um 23.45 am 10. 1. 19 und habe meinen Beitrag noch nicht auf meinem Blog veröffentlicht. Aber ich weiß , wie mein Artikel heißen wird und die Zusammenfassung krieg ich jetzt acuh noch hin. Schön machen tu ich ihn, wenn ich wieder wach bin…freu mich riesig, dass ich dabei bin mit https://antjemueller.de/tschuess-ernaehr…aehrungscoaching/ – und darum geht´s: “ Von Ernährungsberatung zu Ernährungscoaching – in welchen Fällen macht informationsbasierte Beratung Sinn? Reicht es aus, so zu beraten, wie es von den Krankenkassen gefördert und gefordert wird? Ich blicke mit dir zurück auf 17 Jahre Erfahrung mit strukturierten Beratungsunterlagen und in die Zukunft von Ernährungscoaching, dass dir hilft, deine eigenen Ernährungslösungen zu finden und mit gutem Gefühl zu essen.“
23.58 – geschafft!

Ursula Kittner - 11. Januar 2019 Reply

Liebe Marit, liebe Katrin,

danke für die tolle InspiParade, ich freue mich sehr, mit dabei zu sein.

Hier mein Blogbeitrag:
https://die-ordnungs-expertin.de/ausblick-auf-2019/

Zusammenfassung:
Das letzte Jahr stand ganz im Zeichen des persönlichen Netzwerkens, ich war viel unterwegs und wollte endlich die ganzen Onlinekontakte auch offline kennenlernen. Und es war einfach nur grandios!
Dieses Jahr wird es etwas ruhiger, Klarheit und Kontinuität sind die beiten Worte, die mich begleiten dürfen. Das gilt für meinen OrdnungsPodcast ebenso wie für meine Aktionstage und Workshops. Auf jeden Fall bleibt es spannend …

Herzliche Grüße,
Ursula

Lena Busch - 11. Januar 2019 Reply

Dies ist bereits meine dritte InspiParade und klar, da muß ich dabei sein ! In meinem dritten Online-Business-Jahr hat es nochmal alles kräftig durchgerüttelt und ich bin entgültig den Schritt von der Selbständigen zur Unternehmerin gegangen. Auch mein Signature-Programm etabliert sich.
Ansonsten läßt es sich zusammenfassen unter „alles bleibt anders“, „the universe provides“ und „f*** entweder-oder“.

Anna Nguyen - 11. Januar 2019 Reply

Was passiert, wenn Du einem Impuls nach dem anderen folgst und Deine Träume jetzt verwirklichst statt weiter aufzuschieben, darum geht es in meiner Rückschau auf das Jahr 2018. Neben einem echten Baby spielen Coachingkarten, online Kongresse, eBooks und ein Charity Projekt, eine entscheidende Rolle und zeigen das bunte Businessleben einer vielseitig interessierten 3-fach Mama und Unternehmerin.

http://coaching-materialien.de/start/impulsen-folgen/

Kerstin Ackermann-Stommel - 11. Januar 2019 Reply

Hallo Ihr Lieben,

das ist meine 1. Blogparade, an der ich teilnehme und auch der 1. Beitrag meiner brandneuen Website. Ich bin richtig aufgeregt 🙂

Zusammenfassung:

2018 begannen mein Mann und ich mit einer radikalen Lebensveränderung. Wir reisen nun als digitale Nomaden mit unserem Wohnmobil per Travel + Work durch Europa oder mieten ein Appartement. Unser Leben hat sich dadurch sehr verändert und stark vereinfacht. Dieses Konzept übertrage ich nun auf das Angebot meiner tooleria, welches Erleichterung in das Arbeits- und Privatleben meiner Kunden bringt. Im Februar starte ich mit meinem „Begleitservice“ KICK (ein Schelm, der Falsches dabei denkt;-). Hinzu kommen Online-Module rund um das Thema „Simple. Flow. Done.“ im Online-Business und spezielle Angebote für Scanner-Persönlichkeiten. Nee, ich hab keine Angst vor Langeweile 🙂 tooleria – ich komme …

Link: https://www.tooleria.de/tooleria-jetzt-gehts-los-inspiparade-2018-2019/

Liebe Grüsse
Kerstin

Kerstin Ackermann-Stommel - 11. Januar 2019 Reply

Seit 2018 reisen mein Mann und ich als digitale Nomaden mit unserem Wohnmobil per Travel + Work durch Europa. Unser Leben hat sich sehr verändert und stark vereinfacht. Dieses Konzept übertrage ich nun auf das Angebot meiner tooleria mit dem Ziel, meinen Kunden Erleichterung in ihr Arbeits- und Privatleben zu bringen. Im Februar startet mein „Begleitservice“ KICK (ein Schelm, der Falsches dabei denkt;-). Hinzu kommen Online-Module rund um das Thema „Simple. Flow. Done.“ im Online-Business und spezielle Angebote für Scanner-Persönlichkeiten. Neee, ich hab keine Angst vor Langeweile 🙂 tooleria – ich komme …

Link: https://www.tooleria.de/tooleria-jetzt-gehts-los-inspiparade-2018-2019/

Kristin Gasser - 16. Januar 2019 Reply

Ist zwar leider schon vorbei, aber einen Kommentar kann man ja trotzdem noch hinterlassen… 😳😱
Einfach zu schade um nur auf meiner Webseite zu finden zu sein!
Vielleicht kann ich damit ja noch ein paar Menschen inspirieren, auf Er-LEB-nisse statt auf Ergebnisse zu fokussieren und NICHT zu planen!!
*******

Mein Fokus für 2018 war „Öffnung für Freiheit, Weite und neue Wege in jeder Hinsicht!“ – Holla, die Waldfee, das hat funktioniert!

Mein „Untertitel für 2018“ im nachhinein ist „Ergebnisse durch Er-LEB-nisse!“ oder
Über die Magie die entsteht, wenn man dem Universum nicht ins Handwerk pfuscht…

Jupiduuuh, ich freu mich schon auf die 2019er Überraschungen!!!
Viel Spaß beim Lesen und Fotos schauen… 🙏💞

https://www.trainingsdiebewegen.com/jahreswechsel-2018-2019-was-war-was-bleibt-was-kommt/

Joe Maquez - 8. August 2019 Reply

AUCH SIE KÖNNEN MIT DER HILFE VON DOKTOR ISIKOLO GROSS IN DER LOTTERIE GEWINNEN
Stellen Sie sich vor, Sie werden über Nacht unglaublich reich. Ein Gewinner einer Multi-Millionen-Euro-Lotterie zu sein, wird mit Sicherheit für fast jeden einzelnen Lotteriesieger ein lebensveränderndes Ereignis sein. Mein Name ist Joe Maquez und ich habe die Summe von 1.800.000 Euro gewonnen. Ich weiß, dass sich viele Leute fragen würden, wie ich im Lotto gewonnen habe. Würden Sie mir glauben, wenn ich Ihnen sagen würde, dass ich es mit Zaubersprüchen getan habe? Ich habe diesen berühmten Zauberwirker namens DR ISIKOLO getroffen und er war derjenige, der es für mich getan hat. So schockierend es für mich war, mein berühmter Kommentar an die Presse lautete: „Ich werde mich in meinem Bett verstecken.“ Wenn Sie die Chance haben möchten, genau wie ich zu gewinnen und sehr reich zu werden, wenden Sie sich an Doctor Isikolo unter isikolosolutionhome@gmail.com oder WhatsApp unter +2348133261196, und Sie haben Glück. Vielen Dank fürs Lesen und hoffen, Sie an der Spitze zu sehen.

Leave a Reply: