6 Fragen an… Steffi und Rabea von Limmaland

Katrin hat Steffi kurz vor der Gründung von Limmaland kennengelernt – und die spannende Entwicklungsgeschichte dann hautnah miterlebt. Marit kennt die beiden noch gar nicht und vertraut darauf, dass Katrin den richtigen Riecher hatte, die beiden auf die InspiBühne zu holen.

Wie so viele Gründungsgeschichten ist auch diese absolut inspirierend. Den beiden wurden gerade zu Beginn große Steine in den Weg gelegt. Doch sie haben an ihre Idee geglaubt und sind mutig voran geschritten. Heute sind sie erfolgreiche Unternehmerinnen – mit einem Unternehmen, welches immer wieder im Wandel und im Herzen dennoch stetig ist. Ein Grund dafür, ist ihr wertorientiertes Vorgehen. Und genau damit wollen sie uns auf der InspiCon inspirieren. Was Limmaland macht und warum die beiden Ja zur InspiBühne gesagt haben, erfahrt ihr in diesem Interview.

 

Was macht ihr und was begeistert euch an eurem Thema?

Wir sind Rabea und Steffi und haben 2014 unser eigenes Unternehmen Limmaland gegründet.

Limmaland ist die Online-Plattform für IKEA Hacks für Kinder. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, bekannte Möbelbasics in kreative Spiel- und Erlebniswelten zu verwandeln. Denn eine der wichtigsten Zielgruppen von IKEA sind junge Familien.

Die Geschichte von Limmaland begann, als wir uns im Internet auf die Suche nach neuen Ideen für unsere eigene Inneneinrichtung machten. Immer wieder stießen wir auf IKEA Hacks. Dabei geht es darum, IKEA Möbel umzugestalten, in ihrer Nutzung zu verändern oder zu individualisieren. Ein Trend, der kontinuierlich wächst. Denn immer mehr Menschen haben den Wunsch, Individualisierung in ihren vier Wänden umzusetzen und suchen Alternativen und Ergänzungen zur bekannten IKEA Massenware.

Wir lieben es mit Limmaland unsere Kreativität viel mehr als früher ausleben zu können und vor allem auch komplett selbstbestimmt arbeiten zu dürfen. Es macht immer noch riesigen Spaß neue Produkte und Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Wenn man beim Launch die ersten Reaktionen von Kunden und und Fans dann erhält, ist das jedes Mal etwas ganz Besonderes.

 

Was glaubst du, antworten eure Eltern, wenn sie gefragt werden „Und, was macht deine Tochter so?“

Steffi: Meine Tochter ist erfolgreiche Unternehmerin im Internet und macht Aufkleber für IKEA Möbel. Speziell für Kinderzimmer.

Rabea: Mein Vater fragt ganz ungläubig „Und ihr verkauft echt über dieses Internet? Und das läuft wirklich?“. Er ist immer noch erstaunt. Dazu sollte man wissen, dass er ist auch bald 80 Jahre alt ist.

 

Was war euer größter Businessmoment?

Wir haben für uns völlig überraschend 2015 den ersten Preis beim Gründerpreis in Köln gewonnen. Der Preis zeichnet neben der Geschäftsidee besonders die Gründerpersönlichkeit aus. Das war ein Kompliment, das uns einen Riesenschub an Extramotivation gegeben hat.

 

Was fasziniert euch an live Events im Allgemeinen und der InspiCon im Besonderen?

Von Anfang an haben wir immer über Netzwerke und Events den Austausch mit anderen gesucht. Netzwerke sind so unglaublich wichtig, um Wissen untereinander zu teilen und um sich selbst weiter zu entwickeln. Auf der InspiCon waren wir selbst noch nicht, aber auf ähnlichen Veranstaltungen wie zum Beispiel 2018 auf dem eigenstimmig Herbstfest oder der Projektin in Nürnberg. Wenn so viele kreative und motivierte Menschen zusammen kommen, entsteht immer unglaublich viel Energie, die man in den Alltag dann auch mitnimmt. Das ist jedes Mal etwas Besonderes!

 

Worüber werdet ihr auf der InspiCon (voraussichtlich*) sprechen?

Wir wollen mit unserer Geschichte zeigen und inspirieren, wie eine kleine Idee auf einmal richtig GROSS werden kann. Was uns dabei als Gründerteam in der Zusammenarbeit auszeichnet und wie man herausfindet, ob man zusammen passt. Dabei sind Werte ein ganz wichtiges Thema und Fundament. Gerne erzählen wir euch, wie wir unsere Werte gefunden und die Limmaland-Unternehmenskultur daraus entwickelt haben.

 

Berge oder Meer?

Steffi: Im Winter die Berge, im Sommer das Meer.

Rabea: Ich gehe gerne wandern und liebe daher die Berge. Als neues Zuhause würde ich aber immer das Meer vorziehen.

 

Vielen Dank, ihr Lieben, für eure Antworten! 

 

Wenn du mehr über Steffi, Rabea und Limmaland erfahren möchtest, kannst du das hier tun:

 

Und wenn du das Unternehmerinnenduo live treffen möchtest und noch kein Ticket hast: Diese gibts bei Digistore.

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply: