6 Fragen an… Jesta Phoenix

 

Heute geht es weiter mit Jesta Phoenix. Jesta war bereits auf 2 InspiCamps und der InspiCon 2018 dabei – und sie war die erste, die das Ticket für die InspiCon 2019 gebucht hatte. Doch uns war schnell klar: wir wollen Jesta Vormittags auf der großen Bühne sehen. Auf der Podcast-Helden-Konferenz 2018 haben wir sie gefragt. Und sie hat ja gesagt – ein sehr berührender Moment. Wir haben ihr das Geld also wieder erstattet und freuen uns sehr, dass sie mit einem Vortrag zum Thema „Glücklich Arbeiten“ dabei ist.

Und da es Jesta ist, die dieses Thema mitbringt, kannst du davon ausgehen, dass du danach definitiv einen neuen Blickwinkel auf dieses Thema hast. Jesta selbst hat einen rasanten Start ins Online-Business hingelegt hat und dabei immer auch „Glücklich sein“ und „Zufriedenheit“ im Blick gehabt – und zwar so, wie es ihr und ihren Lebensträumen entspricht. Ihre Ideen sind innovativ, ihre Inhalte absolut inspirierend und ihre Präsenz kraftvoll. 

Bei Jesta kannst du wählen. Wenn du lesen willst, liest du den folgenden Artikel und wenn du hören willst, hörst du ihre Audiobotschaft.

Hier geht’s zur Hörfassung.

 

Was machst du und was begeistert dich an deinem Thema?

Ich bin als Slow Business Coach und pragmatische Visionärin.

Ich begleite Menschen, die die Schnauze voll haben vom ständigen Zuviel und endlich so arbeiten wollen, dass alles zusammenpasst – ihre Werte, ihr Arbeitsstil, ihre Familiensituation, ihr Business, ihr Biorhythmus, ihre Vision von dem, was sie beitragen möchten mit ihrer Arbeit.

Mich begeistert immer wieder, wenn ich bei meinen KlientInnen erleben darf, wie sie durch unsere gemeinsame Coaching oder Mentoring Arbeit ihre eigene Art des Arbeitens mit Sinn und Vergnügen zusammen macgyvern. Wie sie, das wofür sie brennen, in die Welt bringen ohne sich dabei selbst aufzurauchen.

Ich glaube an das glückliche Arbeiten als Basis dafür, dass wir etwas von Wert schaffen.

Was antwortet deine Tochter, wenn sie gefragt wird „Und, was arbeitet deine Mutter?“

Meine Mama spielt mit ihre Kirenten mit Tieren im Wald unter eine Baumwurzel. Dann weinen sie und geben ihr im Tunnel Geld.

Hintergrund: Ich hatte am Wochenende meinen Kindern die Wurzelhütte gezeigt, wo ich mit meinen Walk & Talk Coaching KlientInnen Rast mache und gelegentlich die Schleich Tiere meiner Kinder nutze für Aufstellungen etc. Unter der Decke der Hütte ist eine Baumwurzel angebracht.

Meine Tochter fragte, warum meine KlientInnen zu mir kommen.

Weil sie Probleme haben.

Sind sie dann auch traurig und weinen dann?

Ja, manchmal.

Geld bekomme ich für meine Arbeit auch, aber nicht im Spreetunnel, den wir durchqueren, um in den Wald zu kommen, sondern auf mein Bankkonto… Sonst stimmt ja alles.

 

Was war dein größter Businessmoment?

Von der Bloggerin zur Podcasterin!  Seitdem liebe ich mein ContentMarketing wieder.

Und es war eigentlich so einfach, als ich endlich soweit war, meine ‚Schwäche‘ Legasthenie als Auslöser für etwas wunderbares Neues zu nutzen. Auch wenn ich von meiner Erstausbildung eigentlich Autorin für Theater und Film bin…

 

Worüber wirst du auf der InspiCon (voraussichtlich*) sprechen?

Über das glückliche Arbeiten und die Existenzangst, die dem (scheinbar) so oft im Weg steht…

 

Berge oder Meer?

Meer!

 

Vielen Dank, liebe Jesta, für deine Antworten! 

 

Wenn du mehr über Jesta erfahren möchtest, kannst du das hier tun:

 

Und wenn du Jesta live treffen möchtest und noch kein Ticket hast: Diese gibts bei Digistore.

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply: